Dalmatiner – bester Freund des Menschen?

5. April 2021 0 Von Jenny
Foto: Rebecca Schönbrodt-Rühlö auf Pixabay

Bist du auf der Suche nach einem treuen Begleiter für dein Leben? Nach einem besten Freund des Menschen? Nach einem Hund, der sich immer freut, wenn er dich sieht und du nach Hause kommst? Und jetzt fragst du dich, ob der Dalmatiner vielleicht dein bester Freund werden kann.

Ich kann dich gut verstehen, dass du deine Wahl für die richtige Hunderasse erst treffen möchtest, wenn du weißt, welche Hunderasse zu dir passt. Daher möchte ich dir helfen und dir Informationen zu deiner Frage zu dem Dalmatiner geben, um dir deine Entscheidung zu erleichtern.

Dalmatiner – bester Freund des Menschen? Der Dalmatiner kann durchaus dein bester Freund werden, denn sein Wesen ist eher freundlich und anhänglich. Er möchte gern immer bei dir sein und alles mit dir zusammen erleben.

Aber nicht nur die Charaktereigenschaften spielen natürlich eine Rolle bei deiner Entscheidung für oder gegen einen Dalmatiner, sondern auch sein Aussehen, seine Eigenschaften sowie die notwendige Pflege, für die du aufkommen musst. Diese Informationen möchte ich dir hier zeigen, damit du nach diesem Artikel deine Entscheidung besser treffen kannst!

Inhaltsverzeichnis 
1. Aussehen Dalmatiner
2. Eigenschaften Dalmatiner
3. Pflege Dalmatiner
4. Weitere Fragen und Antworten

1.Aussehen Dalmatiner

Foto: Bob Dmyt auf Pixabay

Der Dalmatiner ist für sein schwarz-braun getupftes, weißes Fell bekannt.

Mit Sicherheit kennst du den Film 101 Dalmatiner und somit hast du bestimmt auch eine Vorstellung, wie der Dalmatiner aussieht. Gerade das getupfte Fell ist ein Blickfang und schnell als Dalmatiner zu erkennen.

Aber nicht nur sein Fell ist natürlich ein wichtiger Punkt bei seinem Aussehen. Bei deiner Entscheidung für oder gegen einen Dalmatiner, solltest du auch die anderen Merkmale seines Aussehens vorab wissen, die ich dir in der nachfolgenden Tabelle aufgeführt habe:

FellfarbeWeißes Fell mit schwarz-braune Tupfer
GrößeAusgewachsen erreicht der Husky eine Widerristhöhe von 54-62cm
Gewicht24-32kg
FellDichtes Fell ohne Unterwolle
KörperbauMuskulös, athletisch

Quelle: Dalmatiner Charakter, Haltung & Pflege – Hund | Rassebeschreibung (zooplus.de)

Wie du siehst, zählt der Dalmatiner eher zu den großen Hunderassen. Zudem ist er sehr muskulös und hat einen athletischen Körperbau, dem du auch durch viel Bewegung nachkommen solltest, wenn du dich für einen Dalmatiner entscheidest.

2. Eigenschaften Dalmatiner

Der Dalmatiner ist ein sehr freundlicher und anhänglicher Hund. Er liebt es bei seiner Familie (seinem Rudel) zu sein und alles miterleben zu dürfen.

Foto: Roy Buri auf Pixabay

Der Dalmatiner ist sehr sensibel.

Diese Eigenschaft solltest du unbedingt beachten, denn der Dalmatiner zieht sich bei negativen Emotionen innerhalb der Familie und auch bei Grobheit, direkt zurück, weil er darauf sehr sensibel reagiert.

Lobe deinen Dalmatiner viel!

Aufgrund seiner Sensibilität ist es gerade bei der Erziehung nicht angebracht, wenn du ihn anmeckerst oder beschimpfst, wenn er etwas nicht gut gemacht hat. Viel mehr erreichst du, wenn du ihn immer wieder lobst mit Streicheleinheiten und Leckerlies. Denn dadurch empfindet er Spaß, Freude und Motivation und lernt viel schneller und besser!

Dennoch solltest du hierbei konsequent sein und ihm beispielsweise nicht an einem Tag erlauben, dass er auf die Couch darf, obwohl er es sonst nicht dürfte. Denn der Dalmatiner ist auch sehr intelligent und tanzt dir sonst auf der Nase rum.

Daher ist eine konsequente und kontinuierliche Erziehung notwendig, die auf Basis der positiven Verstärkung beruht.

Zudem ist der Dalmatiner sehr sportlich veranlagt und benötigt daher viel Bewegung, die du auch sicherstellen musst. Wenn du einen Vollzeitjob hast und erwägst, deinen Hund täglich viele Stunden alleine zu lassen oder in einer Hundeunterkunft, dann solltest du dich lieber gegen einen Dalmatiner entscheiden. Denn der Dalmatiner wird dich und somit seine Familie immer um sich herum brauchen.

3. Pflege Dalmatiner

Foto: Hanne Hasu auf Pixabay

Der Dalmatiner sollte täglich gebürstet werden.

Quelle: Dalmatiner Charakter, Haltung & Pflege – Hund | Rassebeschreibung (zooplus.de)

Das hättest du bestimmt aufgrund seines kurzen Fells nicht gedacht, oder? Aber trotz des kurzen Fells und der fehlenden Unterwolle ist es notwendig, dass du deinen Dalmatiner täglich bürstest. Denn der Dalmatiner neigt das ganze Jahr zum Haaren.

Zudem hilft das tägliche Bürsten seiner Durchblutung, die dadurch angeregt wird.

Kontrolliere regelmäßig die Augen, Ohren und Krallen des Dalmatiners!

Dieser Hinweis ist ebenfalls sehr wichtig, denn hat sich einmal Dreck in den Augen oder Ohren verfangen, können schnell Entzündungen entstehen. Reinige daher die Augen und Ohren mit einem feuchten Tuch, welches du mit warmem Wasser versehen hast, sollte sich Dreck verfangen haben.

Die Krallen solltest du auch regelmäßig kontrollieren und bei Bedarf auch schneiden. Das Schneiden der Krallen kann auch dein Tierarzt durchführen, solltest du dir das nicht zutrauen.

5. Weitere Fragen und Antworten

Wieviel Bewegung braucht ein Dalmatiner? Da der Dalmatiner ein sehr athletischer und sportlicher Hund ist, solltest du schon bis zu 4 Stunden täglich mit ihm die Bewegung an der frischen Luft einplanen. Zudem wäre außerhalb eurer Bewegung von Vorteil, wenn du noch einen Garten hast, auf dem er den restlichen Tag seiner Bewegung nachkommen kann.

Wieviel kostet ein Dalmatiner Welpe? Du solltest mit einem Kaufpreis eines Dalmatiner Welpens zwischen 1100 bis 1700Euro vom guten Züchter rechnen. Solltest du einen Dalmatiner zu einem günstigeren Preis finden, schaue dir den Züchter bitte genauer an, ob er seine Tiere auch gut versorgt. Denn meist stecken hier nur Züchter dahinter, die sich mehr für das Geld statt die Tiere interessiert!

Ist ein Dalmatiner ein Familienhund? Ja. Er benötigt aber viel Bewegung und Zuneigung, die du auch innerhalb der Familie sicherstellen solltest. Zudem braucht er eine liebevolle Erziehung ohne negative Emotionen innerhalb der Familie, da er sehr sensibel ist.