Maine Coon Katze – für Liebhaber!

5. April 2021 0 Von Jenny
Foto: Dirk Beeki Schumacher auf Pixabay

Du liebst Katzen und überlegst schon lange, einer Katze bei dir ein neues Zuhause zu geben? Aus diesem Grund bist du auf die Maine Coon Katze gekommen und möchtest dich jetzt über ihre Eigenschaften informieren, damit du für dich die richtige Entscheidung treffen kannst?

Deine Einstellung finde ich richtig! Nicht selten gibt es Menschen, die sich, ohne sich vorab zu informieren, einfach eine Katze zulegen und dann merken, dass sie doch nicht in das eigene Leben passt. Und so landen viele Katzen im Tierheim.

Um dich bei deiner Entscheidung für oder gegen eine Maine Coon Katze zu unterstützen, möchte ich dir daher hier gern ihre Merkmale, Pflege und Ernährungshinweise vorstellen.

Danach wirst du ein besseres Gesamtbild der Maine Coon Katze haben und einschätzen können, ob die Maine Coon Katze zu dir und deinem Leben passt!

Inhaltsverzeichnis  
1. Aussehen Maine Coon Katze
2. Charakter Maine Coon Katze
3. Pflege Maine Coon Katze
4. Ernährung Maine Coon Katze
Fazit

1.Aussehen Maine Coon Katze

Die Maine Coon Katze hat ein langes und dichtes Fell.

Das Aussehen der Maine Coon Katze ist wirklich hinreißend. Mit ihrem langen und dichten Fell, welches die Maine Coon Katze auch vor Wasser und Kälte schützt, ist sie ein echter Hingucker.

Die männliche Maine Coon Katze ist größer als die weibliche Katze.

Die Maine Coon Katze hat noch weitere Merkmale bezugnehmend auf ihr Aussehen, welche ich dir in der nachfolgenden Tabelle übersichtlich dargestellt habe:

FellfarbeMehrfarbig und alle Farbvariationen möglich
GrößeAusgewachsen kann die Main Coon eine Länge von bis zu 1,20m erreichen
GewichtBis zu 12kg
FellBüscheliges, langes und wasserabweisendes Fell

Wie du siehst, gehört die Maine Coon Katze zu der Form der mittellangen und langhaarigen Katzen. Sie kann in allen Farben vorkommen und hat einen langen Schwanz.

Quelle: Maine Coon Steckbrief | Mein Haustier (mein-haustier.de)

2. Charakter Maine Coon Katze

Die Maine Coon Katze ist sehr anhänglich und besticht durch ihr freundliches Wesen.

Die Maine Coon Katze ist ein wirklicher Katzenliebling, da sie sich sowohl als Katze für Singles, als auch für Familien eignet. Denn solltest du Kinder haben, kommt sie auch aufgrund ihrer menschenbezogenen Art sehr gut mit Ihnen aus.

Die Maine Coon Katze ist sehr spielfreudig.

Dass deine Maine Coon Katze sehr spielfreudig ist, wirst du spätestens merken, wenn sie dir dies mit ihrem Verhalten offenbart. Denn sie möchte auch entsprechend ihrer Intelligenz gefördert werden!

4. Pflege der Maine Coon Katze

Foto: Kanashi auf Pixabay

Bevor du eine Maine Coon bei dir zuhause aufnimmst, solltest du dir vorher darüber bewusst sein, dass diese nicht nur gefüttert und bespielt werden sollte, sondern sie auch der entsprechenden Pflege bedarf.

Die Maine Coon Katze hat halblanges Haar.

Aufgrund ihrer Haarlänge ist es verständlich, dass sie regelmäßig gebürstet werden muss, denn sonst kommt es zu Verfilzungen. Gerade bei dem Fellwechsel im Frühjahr und Herbst solltest du darauf achten, das Fell am besten täglich zu bürsten.

Des Weiteren solltest du bei deiner Maine Coon Katze besonders darauf achten, die Augen, Ohren und Krallen regelmäßig zu kontrollieren, gerade wenn sie auch ein Freigänger ist. Denn schnell verfängt sich Dreck in diesen Körperteilen, was bei nicht ausreichender Pflege zu Entzündungen führen kann!

Findest du Dreck in den Augen oder Ohren, kannst du es entfernen, wenn du ein Tuch mit warmen Wasser befeuchtest und diesen sanft entfernst.

Die Krallen solltest du regelmäßig schneiden, wenn sie sich nicht selbst ausreichend abnutzen. Klappt das nicht oder traust du dir das nicht zu, dann kannst du auch zum Tierarzt gehen – der wird dir gern dabei behilflich sein!

Damit deine Maine Coon immer gesund bleibt, solltest du die Pflege täglich mit einplanen!

4. Ernährung Maine Coon Katze

Ein letzter Punkt, der für dich noch wichtig wäre für deine Entscheidung, ist das Wissen über die Ernährung der Maine Coon Katze.

Passe das Futter entsprechend dem Alter der Maine Coon Katze an.

Hast du noch eine Maine Coon Katze im Kittenalter, dann solltest du auch spezielles Kittenfutter füttern. Dieses sollte genug Vitamine und Nährstoffe für ein altersgerechtes Wachsen beinhalten. Kombiniere am besten Trocken- mit Nassfutter, damit deine Kitte auch genug Flüssigkeit während der Mahlzeit zu sich nimmt.

Stelle deiner Maine Coon Kitte immer frisches Wasser zur Verfügung.

Zudem solltest du deiner kleinen Maine Coon Katze das Fressen in mehreren Portionen auf den Tag verteilt geben, damit sie immer genug Energie hat.

Ist deine Maine Coon Katze ausgewachsen, benötigt sie auch angepasstes Futter, welches genug Vitamine und Energie enthält. Aber Vorsicht! Achte auf Ihr Gewicht, denn die Maine Coon Katzen neigen zu Übergewicht, was in der Folge zu Gelenkproblemen führen kann. Nimm daher besser ein Futter, das nur geringe Kohlenhydrate enthält.

Ältere Katzen sollten viele Vitamine erhalten.

Das Futter bei älteren Katzen unterscheidet sich nicht wesentlich von den ausgewachsenen Katzen. Achte am besten darauf, dass es viele Vitamine enthält, damit ihr Immunsystem gestärkt wird.

Quelle: Maine Coon Ernährung: welches Futter ist das beste? | zooplus

Fazit

Die Maine Coon Katze ist eine wirklich umgängliche Katze, die sich sowohl für einen Singlehaushalt, als auch für Familien eignet. Da sie aber sehr menschenbezogen und anhänglich ist, solltest du dir auch genügend Zeit für sie nehmen und nicht den ganzen Tag alleine lassen, wenn du arbeitest.

Sie liebt es in Gesellschaft zu sein und auch unter Artgenossen.

Bitte beachte aber, dass die Maine Coon Katze auch Pflege bedarf und Aufmerksamkeit von dir, die du täglich mit einplanen musst. Sie möchte schließlich auch gefordert werden!

Wenn du dies aber sicherstellen kannst, dann ist sie mit Sicherheit für dich ein toller Begleiter und Mitbewohner!