Beste Katzenklappe 2022 – worauf muss ich achten?

Beste Katzenklappe 2022 – worauf muss ich achten?

18. März 2022 2 Von Jenny

Hast du vielleicht eine Freigängerkatze, die sowohl draußen, als auch bei dir zuhause wohnt? Für deine Katze ist dies sicherlich eine Wohltat, wenn sie die Freiheit hat, nach draußen zu gehen und genau weiß, wo ihr zuhause ist.

Da du aber nicht immer selbst zuhause bist, deine Katze aber vielleicht auch gern jederzeit wieder nach Hause gehen möchte, ist es sinnvoll, wenn du dir Gedanken über eine Katzenklappe machst, durch die deine Katze jederzeit rein und auch wieder rausgehen kann, wenn sie es möchte.

Vorteil dabei ist zudem, dass du nicht immer draußen vor der Tür schauen musst, ob deine Katze auch wieder da ist oder auf sie warten musst.

Aber worauf musst du bei einer Katzenklappe achten? Bei dieser Frage möchte ich dir helfen, damit du hinterher leichter eine Entscheidung für eine entsprechende Katzenklappe treffen kannst.

Inhaltsverzeichnis

  1. Was ist eine Katzenklappe?
  2. Welche Arten von Katzenklappen gibt es?
  3. Wie kann ich meine Katze an die Katzenklappe gewöhnen?
  4. Weitere Fragen und Antworten.

1. Was ist eine Katzenklappe?

Eine Katzenklappe wird in eine Tür oder Garage, Wand oder Fenster eingebaut. Meist jedoch in eine entsprechende Tür, die nach draußen führt. Durch eine sich öffnende Klappe erhält deine Katze die Möglichkeit, immer wieder von draußen nach drinnen zu gelangen, wann auch immer sie es selbst möchte.

Es gibt bereits verschiedene Arten von Katzenklappen wie beispielsweise die normale Freilauftür, die Klappe mit Mikrochip oder Katzenklappen mit Timer, um nur einige zu nennen. Hierbei musst du einfach schauen, welche Katzenklappe sich für dich und deine Katze am besten eignet.

Ich selbst kann die PetSafe Katzenklappe mit manueller Verriegelung * empfehlen, einfach, weil sie genau das tut, was sie machen soll, nämlich deine Katze den notwendigen Ein- und Ausgang zu bieten und weil sie nicht immens teuer ist. Zudem kannst du selbst entscheiden, ob du den Verschluss auf nur rein oder raus stellst, auf beides oder komplett verschließt. Die Klappenöffnung ist ausreichend groß und eine Katze mit bis zu 7kg passt da auf jeden Fall durch.

Zudem hat sie einen Zugluftschutz, wodurch es nicht immer zieht, wenn deine Katze rein oder raus geht.

*Affiliate Link

2. Welche Arten von Katzenklappen gibt es?

Es gibt bereits verschiedene Arten von Katzenklappen, die ich dir kurz im folgendem erläutern möchte:

  • Katzenklappe mit manueller Freilauftür

Hierbei handelt es sich um eine Katzenklappe, bei der du manuell einstellen kannst, ob deine Katze raus darf oder nicht. Manuell bedeutet auch, dass sie sich manuell öffnen lässt.

*Affiliate Link

  • Katzenklappe mit Mikrochip

Bei dieser Katzenklappe hat deine Katze einen Mikrochip. Immer wenn sie sich der Katzenklappe nähert, liest die Katzenklappe den Mikrochip aus und erkennt deine Katze, sodass sie dann die Katzenklappe passieren kann.

*Affiliate Link

  • Katzenklappe mit Magnethalsband

Bei dieser Katzenklappe hat deine Katze ein Magnethalsband um. Immer wenn sie durch die Katzenklappe gehen möchte, ist dies ausschließlich mit dem Magnethalsband möglich.

*Affiliate Link

  • Katzenklappe mit Infrarot

Hierbei hat deine Katze einen Infrarot Anhänger an ihrem Halsband, der durch die Katzenklappe ausgelesen wird, wenn sie durch diese hindurchgehen möchte.

*Affiliate Link

Wie du siehst, gibt es einige Varianten an Katzenklappen. Du solltest dich für die Variante entscheiden, wo du denkst, dass diese für dich und deine Katze und vor allem eure Lebensumstände am besten eignet.

3. Wie kann ich meine Katze an die Katzenklappe gewöhnen?

Am Anfang wird es für deine Katze als ungewöhnlich erscheinen, durch eine Katzenklappe hindurch zu gehen. Daher ist es gut, wenn du zunächst die Klappe komplett offenstehen lässt (hochklappst) und die Haustür schließt.

Stelle dich dann auf die Seite der Tür (am besten draußen), auf der sich deine Katze nicht befindet. Hocke dich hin, so dass du deine Katze durch die Katzenklappe sehen kannst und locke sie zu dir. Am besten klappt das meist mit Leckerlis.

Wenn sie dann das erste Mal die Katzenklappe passiert hat, dann lobe sie richtig gut und versuche es noch einmal. Wenn sich deine Katze dann daran gewöhnt hast, versuche das gleiche bei geschlossener Klappe, sodass deine Katze sich auch daran gewöhnt, dass sie die Klappe öffnen muss, wenn sie nach draußen oder drinnen möchte.

Lobe sie immer, wenn sie es selbst geschafft hat oder sich auf den richtigen Weg befindet, damit sie positiv gestärkt wird und die Motivation auch nicht verliert. Nehme dir aber täglich genug Zeit für deine Katze, um es mit ihr zu üben.

4. Weitere Fragen und Antworten

In welcher Höhe sollte eine Katzenklappe eingebaut werden?

Die richtige Höhe des Einbaus der Katzenklappe ist natürlich wichtig, damit deine Katze auch ungehindert immer wieder rein und auch raus kann. Als Richtwert kannst du ca. eine Höhe vom Boden von 15cm nehmen.

Kann mein Vermieter eine Katzenklappe verbieten?

Ja, kann er. Da es sich um sein Immobilienobjekt handelt, kann er es dir definitiv verbieten. Erlaubt er es dir doch, dann aber meist mit dem Hinweis, dass du dich selbst darum kümmern musst, dass die Klappe wieder entfernt wird ohne Rückstände, wenn du aus dem Mietobjekt ausziehen möchtest.

Schaue dir doch auch die folgenden Artikel an:

Katzenbrunnen wichtig oder nicht? – tierefuerdich.net

Das beste Katzenstreu 2022 im Vergleich – tierefuerdich.net