Katzenbrunnen wichtig oder nicht?

Katzenbrunnen wichtig oder nicht?

18. März 2022 2 Von Jenny

Wenn du Katzenliebhaber bist, hast du vielleicht schon einmal gemerkt, dass Katzen generell schlechte Trinker sind und wenn sie trinken, dann am liebsten bei fließendem Wasser.

Natürlich nimmt die Katze auch Flüssigkeit über Nassfutter auf, aber das ist noch lang nicht die Trinkmenge, die sie aufnehmen sollte. Die zusätzliche Gabe von Flüssigkeit und hier am besten Wasser, ist auf jeden Fall ein Muss!

Aber aus einem Napf mit Wasser trinken Katzen leider nur sehr schlecht. Daher stellt sich die Frage, ob ein Katzenbrunnen deine Katze vielleicht eher an das Trinken heranführt. Dieser Frage bin ich nachgegangen!

Inhaltsverzeichnis

  1. Was ist ein Katzenbrunnen?
  2. Warum trinken Katzen lieber aus einem Katzenbrunnen, als aus einem Napf?
  3. Welche Funktionen hat Wasser im Körper deiner Katze?
  4. Wie bekomme ich meine Katze zum trinken?
  5. Weitere Fragen und Antworten.

1. Was ist ein Katzenbrunnen?

Zunächst einmal möchte ich dir erklären, wobei es sich bei einem Katzenbrunnen handelt. Ein Katzenbrunnen besteht aus einem mit Wasser gefüllten Behältnis, bei dem durch eine Wasserpumpe das Wasser nach oben gepumpt wird und dann über eine weitere Fläche wieder nach unten in das Becken befördert wird.

Du kannst dir das so vorstellen, wie in einem Wasserkreislauf, der durch eine Wasserpumpe angeregt wird. Dadurch bleibt das Wasser ständig in einer fließenden Bewegung, wodurch deine Katze dazu angeregt wird, zu trinken.

Es gibt mittlerweile einige Wasserbrunnen, die es im Handel zu kaufen gibt. Empfehlenswert ist der AONBOY Katzenbrunnen, der nicht nur leise ist, sondern auch ein Fassungsvermögen von 2 Liter hat. Was noch positiv bei diesem Wasserbrunnen ist, dass du diesen auch wenn du wenige Tage verreist, laufen lassen kannst und er deine Katze täglich mit frischem Wasser versorgt.

2. Warum trinken Katzen lieber aus einem Katzenbrunnen, als aus einem Napf?

Generell kann man sagen, dass Katzen von Natur aus keine guten Trinker sind. Dennoch ist es notwendig, dass sie ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen und das jeden Tag.

Aber warum trinken Katzen lieber aus einem Katzenbrunnen, als aus einem Napf, woraus sie doch eigentlich ganz leicht trinken könnten? Dies hat mehrere Gründe.

Zum einen besteht in der Natur bei stehendem Wasser eher die Gefahr, dass sich hier viel schneller Bakterien und Keime im Wasser ansammeln können und die Katze krank machen. Daher trinken Naturkatzen lieber vom fließenden Wasser, da hierbei die Gefahr nicht so groß ist.

Zum anderen erzeugt fließendes Wasser viel mehr Aufmerksamkeit deiner Katze, als ein Napf, bei dem sie nicht gut erkennen kann, wie hoch der Wasserstand ist. Deine Katze hat einen sehr guten Hörsinn, wodurch das fließende Wasser sie eher anlockt und ihre Aufmerksamkeit auf sich zieht.

Ein weiterer Grund ist, dass das fließende Wasser länger frisch bleibt und somit auch frischer schmeckt, als Trinkwasser, welches schon seit einigen Stunden in einem Napf vor sich hin weilt. Das weiß auch deine Katze und bevorzugt dementsprechend eher den Trinkbrunnen.

3. Welche Funktionen hat Wasser im Körper deiner Katze?

Eine Katze braucht natürlich nicht so viel Wasser wie beispielsweise ein Hund, da sie auch viel Flüssigkeit über Ihre Nahrung zu sich nimmt. Aber dennoch ist eine zusätzliche Wasseraufnahme notwendig, denn allein das Futter reicht nicht.

Das Wasser verbessert die Blutkonsistenz und führt Giftstoffe durch die Blutbahn bis zu den Nieren, wonach sie dann ausgeschieden werden. Zudem muss deine Katze ständig Ihre Körpertemperatur regulieren, beispielsweise durch Speichel und Schweiß, was auch viel Flüssigkeit benötigt.

Weiterhin ist eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr für die Verdauung und das Herzkreislaufsystem deiner Katze notwendig. Sollte deine Katze mal Junge bekommen, braucht sie zusätzliche Flüssigkeit, um ihre Jungen auch mit Milch versorgen zu können.

Du siehst, Wasser hat vielfältige Funktionen im Körper deiner Katze. Somit ist es unbedingt notwendig, dass deine Katze genug Flüssigkeit am Tag zu sich nimmt, damit sie auch gesund bleibt.

4. Wie bekomme ich meine Katze zum trinken?

Es gibt einige Tricks, die du anwenden kannst, um deine Katze zum trinken zu animieren.

  1. Stelle den Wassernapf nicht neben dem Futternapf auf. Viele Katzen mögen es nicht, wenn beides nebeneinander steht.
  2. Probiere es mal mit einem Katzenbrunnen, da Katzen eher etwas trinken, wenn das Wasser fließt.
  3. Mische etwas Wasser unter der täglichen Nahrung oder dem Nassfutter. So nimmt sie noch zusätzlich Flüssigkeit auf.
  4. Wechsel das Wasser häufiger, gerade auch wenn du es im Napf servierst, damit es deiner Katze auch immer frisch schmeckt.

Du musst einfach vieles ausprobieren, denn jede Katze ist anders und hat ihre eigenen Vorlieben!

5. Weitere Fragen und Antworten

Ist ein Katzentrinkbrunnen sinnvoll?

Wenn deine Katze es meidet, Wasser aus einem Napf zu trinken, wäre ein Katzentrinkbrunnen eine gute Alternative, weil Katzen lieber vom fließenden statt stehenden Wasser aus trinken.

Wie oft sollte man das Wasser im Katzentrinkbrunnen wechseln?

Viele Hersteller geben an, dass es ausreicht, wenn du das Wasser einmal pro Woche auswechselst. Ich empfehle dir aber, dieses häufiger zu tun, damit es auch wirklich frisch bleibt. Einmal pro Woche würde ich dann in dem Zuge auch den Katzentrinkbrunnen einmal reinigen.

Wie gewöhne ich meine Katze an einen Katzentrinkbrunnen?

Wenn du den Katzentrinkbrunnen aufgestellt hast, dann lass deine Katze diesen erst einmal beschnuppern, bevor du diesen anschaltest. Am Anfang solltest du die Fließgeschwindigkeit des Wassers auf die niedrigste Stufe stellen, damit der Trinkbrunnen für deine Katze eher Wassergeräusche als andere zunächst erzeugt und so deine Katze anlockt.

Schaue dir doch auch die folgenden Artikel an:

Das beste Katzenstreu 2022 im Vergleich – tierefuerdich.net

Norwegische Waldkatze – Pflege, Haltung, Ernährung und mehr! – tierefuerdich.net

Maine Coon Katze – für Liebhaber! – tierefuerdich.net